top of page

Salz - die Essenz unseres Lebens

Hinter Salz steckt viel mehr als nur ein einfaches Gewürz für die Küche, denn jeder kleinste Vorgang in unserem Körper erfordert Salz bzw. seine Mineralstoffe.

Echtes Salz im naturreinen Zustand enthält 84 Elemente – genau die Elemente, aus denen auch unser Körper aufgebaut ist. Unser Leben ist im Salzwasser, genauer gesagt im Fruchtwasser, entstanden und daher enthalten unsere Körperflüssigkeiten die gleichen Salze wie Meerwasser, auch im fast identischen Mischungsverhältnis.

Jedoch gilt der heutige Salzkonsum als äusserst gesundheitsschädlich. Was daran liegt, dass das herkömmliche reinweisse Tafelsalz ein stark raffiniertes Lebensmittel ist und mit dem naturbelassenen Salz nichts mehr zu tun hat!

Wir können stattdessen Stein- und Kristallsalz aus den Urmeeren oder jenes Meersalz, aus den heutigen Ozeanen, für unsere Speisen verwenden.




Hochwertige Alternativen zum billigen Tafelsalz

Meersalz, das aus dem Meer gewonnen wird und das wertvolle Mineralien und Spurenelemente enthält. Doch leider ist heutzutage das Meersalz auch nicht mehr das, was es einmal war, da vermehrt Mikroplasik darin enthalten ist.

Stein- oder Kristallsalz wie z.B. das pinkfarbene Himalayasalz ist für den Menschen eine sehr gute Alternative zum herkömmlichen Tafelsalz. Stein- und Kristallsalz ist Salz aus dem Urmeer, das vor 250 Millionen Jahren durch Klimaveränderungen austrocknete und heute tief in der Erde lagert – geschützt vor Umweltbelastungen wie Naturkatastrophen, Strahlenbelastungen, Abwasserverunreinigungen und atomarer Müllentsorgung.

Man muss nicht unbedingt auf Meersalz oder Himalayasalz zurückgreifen, denn der Transportweg ist unnötig weit und das Produkt meist teuer. Es gibt einige Bergwerke in Deutschland und auch der Schweiz in denen heimisches Steinsalz abgebaut wird.


Warum ich dir von Koch- und Speisesalz abrate


Das herkömmliche reinweisse Tafelsalz ist ein stark raffiniertes Lebensmittel, aus dem fast alle für den

Körper wichtigen Mineralien herausgefiltert werden. In diesem industriell gefertigtem Salz, das zudem gebleicht und gereinigt wird, sind eigentlich nur noch Natrium und Chlorid übrig geblieben.

Dieses billige Tafelsalz, dass als Koch- oder Speisesalz im Supermarkt angeboten wird, ist für unseren Körper nicht von Vorteil, da es zum einen ein isoliertes Produkt ist und zum anderen viele zugesetzte Chemikalien wie Rieselhilfen, Aluminium sowie Jod- und Fluorverbindungen enthält.


Unser Körper geht folgendermassen damit um: Er kann nur 5-7g Kochsalz ausscheiden, den Rest versucht er anderweitig loszuwerden indem er es neutralisiert und sich dafür einen mineralische Gegenspieler sucht. Es entsteht ein Mangel!

Eine weitere Möglichkeit ist die Isolation, indem das NaCl von Wasser umschlossen wird, welches aus den Zellen stammt und diese dann absterben, was bedeutet dass der Alterungsprozess all unserer Organe rasant beschleunigt wird!

Ausserdem kann es die Bildung übersäuerter Ödeme und Wassergewebe (Cellulite) fördern. Bei der Neutralisation entsteht zusätzlich Harnsäure, die sich im Knochen- und Gelenkbereich ablagert, welches zu Nieren- und Gallensteinbildung führen kann und Krankheiten wie Gicht, Arthrose und Arthritis begünstigen.

Beachte: Problematisch ist noch nicht mal die Menge die wir über den Salzstreuer zu uns nehmen. Das meiste Salz konsumieren wir über verarbeitete Lebensmittel wie Brot, Brötchen, Fertigprodukte, Konserven, Fleisch- und Wurstwaren sowie Milchprodukte.


Ich persönlich finde, raffiniertes Salz sollte mit diesem Wissen am besten direkt im Mülleimer landen oder es findet Verwendung als Körperpeeling 😉

Stattdessen kann man naturbelassenes heimisches Stein- und Kristallsalz einsetzen.

16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hanfsamen

bottom of page