top of page

Grassaft


Grassaft zeichnet sich durch seine besonderen Inhaltsstoffe wie Chlorophyll, Carotinoide und Eisen aus. Auch sein Basenpotential unterstützen die Vitalstoffversorgung und helfen bei der Entschlackung und Regeneration des Körpers. Seine Antioxidantien schützen vor Krebs und entzündlichen Prozessen und helfen ferner bei der Regulation des Cholesterin- und Blutzuckerspiegels. Also ein wahres Superfood!





Da Grassäfte sehr schnell und stark wirken können, sollte man am Anfang austesten wie der Körper darauf reagiert. Dementsprechend kann man dann die Menge etwas anpassen und erst mit weniger starten und langsam steigern. Ganz so, wie ihr euch wohl fühlt.


Grassaft sollte entweder 20 Minuten vor oder 2 Stunden nach einer Mahlzeit getrunken werden. Denn so ist es für den Körper einfacher, die hohe Nährstoffdichte zu assimilieren und aufzunehmen. Die empfohlene Tagesdosis beträgt 5 g, das entspricht einem Teelöffel. Diesen einfach in ein Glas Wasser geben und kräftig rühren. Am besten klappt es mit einem elektrischen Milchaufschäumerstab.


Für mich beginnt jeder Morgen mit einen Grassaft-Drink. Seither fühle ich mich fitter und energievoller.



Hast Du auch ein Morgenritual?

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hanfsamen

Commentaires


bottom of page